Coffee to go
Home

Coffee to go ohne Deckel? Ja!

Startseite » Coffee to go ohne Deckel? Ja!

Ein Morgen ohne dem Lieblingsgetränk ist kaum vorstellbar. Zumindest für uns nicht. Beim Aufstehen freue ich mich schon auf den Duft der Kaffeebohne und den Genuss! Ich muss zugeben, dass der Coffee to go so eine Art von Belohnung für mich ist. Falls du des öfteren Coffee to go mitnimmst, haben wir hier ein paar Ideen, wie du diese einfachen Tipps in deinen Alltag integrieren und damit bewusster auf die Umwelt schauen kannst!

1. Verzichte beim Coffee to go auf den Deckel

Ich weiß, das klingt unmöglich, aber es funktioniert. Vor allem wenn du in einer Umgebung bist, wo du den Kaffee nicht wirklich ausschütten kannst. Seitdem ich das mache, kann ich es mir nicht mehr anders vorstellen. Ich bin stolz auf jeden Deckel, den ich eingespart habe. In den meisten Fällen besteht der Cup aus Pappe und der Deckel aus Kunststoff. Der Deckel ist somit jener Bestandteil, der am meisten Abfall produziert. Es gibt mittlerweile auch Unternehmen, die einen Pappdeckel verwenden.

2. Nimm dir deine eigenen Coffee Travel Mug mit

Viele Unternehmen bieten Thermobecher an, die du wiederverwenden kannst. Beim coffee to go kannst du dir sogar etwas sparen. Die Reinigung ist ganz einfach und der Kaffee bleibt lange heiß! Somit wird sowohl die Geldbörse als auch die Umwelt entlastet. Ich nehme mir gerne einen Kaffee von zuhause mit, vor allem wenn ich unterwegs bin. 

PS: Du kannst diese auch bei Automatenkaffee verwenden. Stelle einfach deinen Mug drunter und wähle „Ohne Becher“ aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung